Fakten und Emotionen

Sind das nicht Gegensätze? Ja, natürlich, aber genau diese Gegensätze machen die richtige Mischung für erfolgreiche Werbung aus.

Fakten

Wann immer Sie etwas Gutes über Ihr Produkt sagen können: Sagen Sie es. Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung wird einige Merkmale haben, die einen besonderen Vorteil versprechen und die sich nicht allzu schwer erklären lassen. Das sollten Sie auf jeden Fall nutzen.

checklist-2098425_1920

Sag es mit einfachen Worten

Wenn Sie eine Visitenkarte überreichen, werden Sie oft gefragt werden: „Und was machen Sie da?“ oder „Was verkaufen Sie?“ Benennen Sie Ihr Angebot. Das ist die Basis, um Vertrauen zu schaffen. Dann ergänzen Sie, was Sie besonders gut dabei machen.

Fakten als Basis, Emotionen zum Überzeugen

Wenn Sie beschreiben, was Sie z.B. als Dienstleister besonders gut machen, können Sie Ihre Begeisterung für den Job zeigen. Wenn Sie selbst nicht begeistert sind, wie wollen Sie andere überzeugen, dass Sie gute Arbeit leisten oder fantastische Produkte herstellen?

Ich habe meine Frau geheiratet, weil sie so sparsam ist

Das ist ja sehr vernünftig, aber… Eigentlich möchten wir doch auch verführt werden, oder? Und genauso ist das in der Werbung. Die genannten Produktvorteile geben uns das Gefühl, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben und dass wir für unser schwer verdientes Geld etwas Vernünftiges angeschafft haben. Aber eigentlich werden Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen. Diese Bauchentscheidung beruht auf den vielen Lebenserfahrungen, die wir bereits gemacht haben und sie stellt sich meist als richtig heraus.

Bleiben Sie authentisch

Die aufgezählten Fakten sollten selbstverständlich nicht übertrieben sein und Sie sollten sich mit der emotionalen Seite der Darstellung auch wohl fühlen. Falls Sie sagen: Emotionen sind nichts für uns Ingenieure und Maschinenbauer, ist das auch OK. Wie gesagt, das ist Ihre Kommunikation, Sie sollen sich gar nicht verstellen. Vielleicht bringen Sie dann ersatzweise einfach bei der Sprache eine Prise Humor oder ein kleines Augenzwinkern rein. Das lockert den Text auf und eine pfiffige Werbeagentur macht das gern für Sie.

Fakten und Emotionen am Beispiel Werbeanker

So, bei den vielen Tipps, wie macht das denn nun Werbeanker selbst? Werbeanker argumentiert auf der eigenen Website z.B. mit der örtlichen Nähe, einer persönlichem und aufmerksamen Ansprechpartnerin und dem Vorteil „alles-aus-einer-Hand“. Das maritime Umfeld weckt Emotionen und steuert eine reichhaltige und positiv besetzte Bildwelt bei, die auch sprachlich unterstützt wird.

Wann dürfen wir für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung Emotionen wecken?